Das Bildungskreditprogramm

Das Bildungskreditprogramm können Schüler/innen und Studierende, die sich in fortgeschrittenen Ausbildungsphasen befinden, in Anspruch nehmen. Sie sollten jedoch nicht älter als 36 Jahre sein.

Die Anträge werden beim BVA (Bundesverwaltungsamt) gestellt und geprüft. Der Vertrag wird mit der KfW abgeschlossen. An diese muss das Darlehen später auch zurückgezahlt werden. Der Kredit ist unabhängig vom Elterneinkommen und bedarf keiner Bonitätsprüfung.

Der Bildungskredit ist ein zinsgünstiges Darlehen, das in monatlichen Raten von 100, 200, oder 300 Euro oder in bis zu zwei Sonderzahlungen in Höhe von insgesamt bis zu 3.600 Euro ausgezahlt wird. Die max. Kredithöhe beträgt 7.200 Euro

Wichtig: Das Bildungskreditprogramm hat nichts mit den KfW-Studienkrediten zu tun!

Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.das-neue-bafoeg.de